Haben uns die Reformatoren und deren Erben heute noch etwas zu sagen?

Übersetzer

Die Übersetzer und Übersetzerinnen
Ein äußerst wichtiger Bestandteil unserer Arbeit als Stiftung ist die Übersetzung von sorgfältig ausgewählten englischen und niederländischen Glaubensvätern. Soweit es möglich ist, suchen wir für die Übersetzung und Korrektur Personen aus, die im deutschen Sprachraum geboren sind und über ein ausreichendes theologisches Wissen verfügen.
Die Bücher, die vom 3L Verlag herausgebracht wurden, werden, nachdem sie übersetzt worden sind, nochmals lektoriert. sind von Herrn Sven Blissenbach korrigiert worden, der früher als Lektor bei 3L tätig war. Zu unserem Bedauern ist dieser qualifizierte Mann dem wiederholten Ruf gefolgt, seine Fähigkeiten im Familienbetrieb in der Schweiz einzusetzen. Erfreulicherweise konnte seine Aufgabe bei 3L vom Prediger Ingo Pettke übernommen werden. Dieser Prediger ist nach einem sehr schweren Unfall besonders dankbar, dass er diese Aufgabe noch ausführen kann und darf.[JvdK1] 
Kürzlich hat die Stiftung unter der Leitung des Vorstandsmitglieds Dr. Jan van de Kamp (Dozent für Kirchengeschichte) eine Kommission eingesetzt, um die inhaltliche Qualität der herausgebrachten Werke zu überprüfen. In der Vergangenheit geschah dies nur stichprobenartig.
Wilhelm Schneider
Als ersten Übersetzer wollen wir Ihnen Herrn Wilhelm Schneider vorstellen, der bereits seit Jahren im Dienst von 3L steht. Herr Schneider konnte schon viele Werke für die Stiftung übersetzen und ist jetzt vollzeitlich mit dem Bibelkommentar von Matthew Henry beschäftigt.
Dr. J. B. Klautke
Auch Dr. J. B. Klautke, Gemeindeleiter in Gießen, ist neben seinen umfangreichen Tätigkeiten damit beschäftigt, die Dogmatik von Dr. H. Bavinck aus dem Niederländischen in die deutsche Sprache zu übersetzen. Dieses umfangreiche Werk umfasst auch griechische und lateinische Zitate, die er mit der Hilfe seines Sohnes Jochen ins Deutsche übersetzt.
Carsten Evers
Weiter ist Carsten Evers, einer der ersten deutschen Sympathisanten unserer Arbeit, an der Übersetzung der Trilogie tätig, die von unserem Geschäftsführer M. Timmermans geschrieben wurde. Herr Evers hat einen Teil seines Betriebswirtschaftsstudiums an der Hochschule in Vlissingen absolviert und ist jetzt Verkaufsleiter des großen christlichen Buchhandels ALPHA in Deutschland.
Frau Nur Nirven
Frau Nur Nirven übersetzt aus dem Englischen ins Türkische. Weil wir als niederländische Stiftung dieser Sprache nicht mächtig sind, müssen und wollen wir auf das Urteil unseres Kontaktes in der Türkei, dem Prediger Turgay Üçal, vertrauen.
Pfarrer B.M. Meulemann
Pfarrer B.M. Meulemann gehörte als Prediger zu einer Gemeinde in Neuhofen in Österreich. Er wohnt seit Mai 2013 in Hollandscheveld und ist zunächst Gastprediger in der Hersteld Hervormde Kerk. Er übersetzt einen Abschnitt aus dem Buch „Der vernünftige Gottesdienst“ von Wilhelmus à Brakel aus dem Niederländischen ins Deutsche.
[JvdK2] Prediger A.T. Moussault
Prediger A.T. Moussault, Religionslehrer und Gemeindeleiter bei den russland-deutschen Mennoniten in Weilerbach, übersetzt seit November 2012 für uns ein Buch von Willem Teellinck, eins  von Thomas Watson und führt die Übersetzung von Brakel weiter.
Reiseprediger D. Noll
Auch mit dem evang. Reisepastor und Übersetzer D. Noll ist die Stiftung verbunden. Er ist damit beschäftigt, drei Teile von Thomas Watson über die Hauptsumme der Glaubenslehre, die zehn Gebote und das Gebet des Herrn zu übersetzen. Von 2001 bis 2005 hat D. Noll an der ART in Marburg eine Ausbildung im Fachbereich Evangelische Theologie gemacht. Seit 2009 ist er als Reisepastor für den Missionsverein „Initiative bibeltreue Gemeinden“ tätig, der die Verbreitung des reformatorischen Glaubens zum Ziel hat.
Hermann Grabe
Zuletzt haben wir eine Vereinbarung mit Hermann Grabe über die Übersetzung eines Andachtsbuches über das Gebet treffen können, eine Auswahl von Luther-Zitaten. Herman ist ein Missionarskind aus Äthiopien und seine Eltern durften an der Basis der protestantischen Kirche in Äthiopien stehen.