Haben uns die Reformatoren und deren Erben heute noch etwas zu sagen?

Das Streben nach Sanftmut und Stille

Das Streben nach Sanftmut und Stille
Im Allgemeinen bewahrheitet es sich, dass sich unser wirkliches Wesen in unseren Beziehungen offenbart. Darin erkennen wir, wie es um unsere eigene Sanftmut steht. Normalerweise wird Ärger durch Ärger bewirkt, so wie Feuer durch Feuer entsteht. Doch die Sanftmut verhindert dieses hitzige Aufeinanderprallen, wodurch der nächste Funke gezündet werden könnte. Sie bewirkt zumindest auf einer Seite eine Milderung und setzt daher dem Unheil ein Ende, denn nur der zweite Funke würde dann zum Streit führen. Wir sollten als Erstes darauf bedacht sein, den anderen nicht zu provozieren, um Ärger zu vermeiden, und uns allen Menschen gegenüber angemessen verhalten. Denn jeder „von uns soll seinem Nächsten gefallen zum Guten, zur Erbauung“ (Röm 15,2).
Matthew Henry
€ 10,50

ShoppingBasket

Keine Produkte in Ihrem Warenkorb.
< Zurück